Freitag, 8. Februar 2013

Redio Schnorchel: Dusch Dich mal!

Letzte Woche noch habe ich die Hoffnung geäußert, dass die Mitmach-Aktion vom Redmaker kein Einzelfall bleiben wird, und, Bämm!, siehe da, hoffen und quengeln hilft. Nachdem es damals um die optimale Road Trip-Playlist ging, fragt der Red diesmal nach den fünf besten Dusch-Liedern. Auf YouTube gibt es unter dem Suchbegriff "Duschsongs" tatsächlich so manch eine Playlist zu finden, aber die haben doch alle keine Ahnung! Bushido hat in meiner Dusche nix zu suchen!

Nein, an so eine Duschsong-Challenge muss man differenziert rangehen! Dusche ist ja nicht gleich Dusche. Nach dem Sprung also meine fünf Duschlieder je nach Begebenheit.



Die Aufwach-Dusche
Meine Familie hat sich früher immer gewundert, wie ich es geschafft habe, während der Woche früh morgens gut gelaunt am Frühstückstisch zu erscheinen, während ich am Wochenende bevorzugt bis in die Puppen liegen blieb. Das Geheimnis: eine energetisierende Dusche mit wach machender Musi. Gerne auch zum mitsingen/-gröhlen. Hierfür bieten sich so einige Songs an, ein ganz klarer Favorit ist aber Underwear von Royal Republic, ganz einfach, weil er mich auch immer wieder zum Schmunzeln bringt und somit die gute Laune gleich mehrfach fördert.


Die Runterkomm-Dusche
Manchmal ist aber auch so, dass einem einfach irgendwie alles zu viel wird, einem die Decke auf den Kopf zu fallen droht, man einfach mal eine Auszeit braucht und den Kopf frei bekommen muss. Auch in solchen Fällen kann eine schöne, warme Dusche helfen, wenn man es denn schafft, den Gedanken an die vielen Liter unnötigen Wasserverbrauchs zu verdrängen. Als musikalische Untermalung hierfür empfehle ich, als Zahnarztfrau, Sommerregen von den Fantastischen Vier.


Die Abkühl-Dusche
A propos Sommerregen. Ist es in der Jahresmitte gar zu heiß, gönne ich mir auch schon mal eine kühlende Dusche. Die hat dann auch den Vorteil gegenüber den anderen Duschen, dass das (bei meiner Dusche sehr aufwändige) Gemische von heißem und kaltem Wasser bis zum erreichen eines konstant optimal temperierten Wasserstrahls deutlich kürzer ausfällt. Und seitdem ich einen Duschkopf mit Zerstäuber-Funktion habe, ist so eine Abkühl-Dusche der reinste Genuss! Optimaler Soundtrack dafür: Doin' Time von Sublime.


Die Aufwärm-Dusche
Analog zur Abkühl-Dusche gibt es für den Winter die Aufwärm-Dusche, die wider dem grünen Gewissen auch gerne mal etwas länger dauert. Es ist kalt draußen, man hat sich eine geraume Zeit in eben jener Kälte aufgehalten, womöglich war man in der Stadt, um Weihnachtsgeschenke einzukaufen. Entsprechend entnervt und durchgefroren kommt man nach Hause und hat den dringnden Bedarf nach einer schnellstmöglichen Gemütlichkeitsmaximierung. Es gibt kaum etwas besseres, als dann die Heizung im Bad aufzudrehen, sich seine Herumlunger-Kleidung auf den Heizkörper zu legen und eine an der oberen Grenze des aushaltbaren Wassertemperatur angesiedelte Dusche zu gönnen. Optimalerweise erwartet einen dann danach eine heiße Suppe, oder zumindest ein warmer Kakao, aber das wäre ja dann schon fast zuviel des Guten. Meist muss die Dusche reichen. Musikalisch kann das Ganze dann auch schon mal etwas klassischer daherkommen. Mit I've Got My Love To Keep Me Warm, zum Beispiel, bevorzugt gesungen von Ella Fitzgerald und Louis Armstrong.


Die reinigende Dusche
Und dann gibt's da natürlich noch die ganz gewöhnliche, schnöde Dusche zur Körperpflege. Muss ja auch mal sein. Viel öfter als all die anderen Duschen. Hier fällt mir das Lied Dusch dich mal von Fettes Brot ein, das zwar auf keinsten Fall zu meinen Lieblingsliedern gehört und dem man durchaus anhört, dass es eines der allerersten Lieder der Brote war, das es zurecht erst auf ihrem retrospektiven Fettes Brot für die Welt ans Licht der Öffentlichkeit geschafft hat, aber es passt halt so gut...


Kommentare:

  1. Woah, Sommerregen! Toller Song!

    Die Idee mit den Kategorien gefällt mir, eine schöne Auswahl hast du da gemacht. Vor allem die Aufwärm-Dusche, schön classy! Vielen Dank!

    PS: Ja, betteln und quengeln verhilft manchmal auch zum Erfolg, hast du fein gemacht. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nix zu danken!

      Bin schon auf die nächste Aufgabe gespannt, wann auch immer die kommt. Lass dich da nicht stressen, muss ja nicht jede Woche sein.

      Löschen