Dienstag, 22. November 2011

The Joy Of Beating The Devil Out Of It – Bob Ross Supercut

Supercuts waren ja DAS Internetding 2011. Und wie es so oft mit DEN Dingern ist, wurde eine gute Idee recht schnell bis zum Überdruss durchgenudelt.

Das Gute an Bob Ross ist, dass er absolut durchnudelungsresistent ist, eine Ross-Übersättigung ist ein Ding der Unmöglichkeit. Und genau deshalb ist der folgende Zusammenschnitt von Pinselausgewasche vielleicht mein liebster Supercut ever. 

Zumindest solange, bis jemand einen "Everybody needs a friend"-Supercut macht, das würde dann mein liebster Supercut ever. 

Zumindest solange, bis jemand einen "Gotta make those little noises"-Supercut macht, das würde dann wiederum erneut mein liebster Supercut ever. 

Aber bis dahin tut's erst mal das Pinselausgeschlage und anschließende Gekichere, das mich schon so manchen Wochenendabend erheitert hat.




hier erschnorchelt





Kommentare:

  1. Ich bin gerade besorgt, wie wohl ein Supercut von mir aussähe und ob ich auch so nett kichernd rüberkommen würde.
    Und ich muss mir unbedingt einen Eimer nicht-lösungsmittelfreien Pinselreiniger besorgen!

    AntwortenLöschen
  2. @ seitvertreib:
    Von Dir gibt's doch gar keine Videos zum Supercutten?
    Und ich glaube, das Gekicher kommt nicht vom Pinselreiniger, sondern von einer soliden Natur-Highness...

    AntwortenLöschen
  3. Naja, mehrere Jahrzehnte Erfolg im Showbusiness sollten eigentlich genug Material für einen Supercut bieten. Und wenn ich demnächst meine große Samstagabendshow aufgebe...
    ;-)

    AntwortenLöschen