Montag, 8. August 2011

Arschloch wird tätowiert

Nicht wörtlich gemeint. Könnt ihr euch vorstellen, wie weh das wohl täte? Dabei sind die Schmerzen beim Tätowieren ohnehin schon bei ganz "normalen" Körperstellen für manche kaum zu Ertragen.
So auch für diesen Unsympathen, der sich seinen 18. Geburtstag wohl auch anders vorgestellt hätte, so von wegen "Endlich ein Mann!" oder so'n Quatsch. Statt dessen windet er sich auf einem Tätowiersessel und versucht seine bedrohte Männlichkeit durch Beleidigungen zu restaurieren.



hier erschnorchelt


Keine Kommentare:

Kommentar posten