Samstag, 14. Mai 2011

Must See: OutFOXed

Regelmäßige Simpsons-Gucker wissen es, The Daily Show-Zuschauer wissen es, Leser meines Blogs wissen es, eigentlich weiß es fast jeder: Die Berichterstattung von FOX News ist ungefähr so ausgeglichen wie eine Hochschwangere Frau mit Affektstörung während ihrer Tage nach vier Nächten Schlafentzug, oder, wir wollen ja fair bleiben, wie ein Mann beim Fußball gucken. Interessanterweise ist genau das der Slogan von FOX News: Fair & Balanced.

Warum das einer der wohl besten und unzutreffendsten Geniestreiche in der PR-Geschichte ist, wird in der knapp 80-minütigen Doku OutFOXed: Rupert Murdoch's War on Journalism genauer beleuchtet. Zwar werden in dem Film aus dem Jahre 2004, der auf Google Videos zu sehen ist, keine großen Enthüllungen gemacht, sondern nur bereits bekanntes zusammengetragen und analysiert, aber trotzdem, oder vielleicht gerade deswegen, regt die Dokumentation dazu an, sich zu fragen, wieso sich die Mehrheit der amerikanischen "Nachrichten"-Konsumenten sich dermaßen an der Nase herumführen lassen.

Neben ehemaligen FOX-Mitarbeitern kommen auch Medienexperten, sowie Jeremy M. Glick, ein ehemaliger Interviewpartner Bill O'Reillys, zu Wort. Anhand des Beispiels Glicks, der seinen Vater durch die Anschläge am 11.09.2001 verlor, O'Reilly aber dennoch nicht den gefallen tat, den "War on Terror" gutzuheißen, wird einmal mehr wunderbar klar, welch schäbige Diskussionskultur bei FOX News herrscht und wie oppertunistisch man dort mit der Wahrheit umgeht.


Auch interessant sind die in den Film eingestreuten allmorgendlichen Memos vom FOX News HQ an die lokalen Sendestationen, in denen unverholen mitgeteilt wird, welche Nachrichten des Tages besondere Aufmerksamkeit verdienen und aus welchem Winkel über sie berichtet werden soll, damit sie der konservativen Linie des Senders den größten Nutzen bringen. Außerdem wird gezeigt, weshalb Ronald Reagans Geburtstag einen Außenreporter in Nöte brachte, welchen juristischen Nutzen O'Reilly aus seinem notorischen Gelüge zieht, weshalb die Redakteure von FOX News von ihren Kollegen anderer Sender nicht beneidet werden, wie sie George Dabbeljuh eine zweite Legislaturperiode bescherten, etc.

Ein wirklich sehr sehenswerter Dokumentarfilm, der, zugegeben ebenso unausgeglichen wie FOX News, dafür aber den journalistischen Ansprüchen an Sorgfalt und Ethik entsprechend, über die PR-Maschinerie FOX News berichtet.

Hier noch mal der Link zu OutFOXed: Rupert Murdoch's War on Journalism.

Keine Kommentare:

Kommentar posten