Mittwoch, 26. Oktober 2011

The Gentlemen's Rant: Hipsters

Lange Zeit konnte ich ja das ganze Hipstergebashe nicht so ganz nachvollziehen. Das war einmal. Mittlerweile laufen mir auch immer mehr total individuelle Individualistenschablonen über den Weg. Eigentlich könnte man ja ihr ärmlich-konfomristisches Gegen den Strom-Geschwimme einfach milde belächeln... eigentlich! Mich erzürnen sie aber tatsächlich, und zwar aus einem einfachen Grund: die nehmen sich Sachen, die eigentlich schon ganz schön schick sind, kombinieren sie mit viel zu vielen Sachen, die, maßvoll eingesetzt, eigentlich auch ganz schön schick wären und fügen dem Ganzen dach noch einen Haufen Sachen bei, die alles andere als ganz schön schick sind (statt schick kann man hier übrigens auch sympathisch einsetzen, wenn man sich auf eine der ode übergeordnete Ebene beziehen möchte). So haben sie mir schon so einiges verdorben: die Nerdbrille, Hüte, und vor allem meine schön warme Holzfällermütze. 

Wie nennt man eigentlich jemanden, der etwas schon toll fand, eh die Hipsters es toll fanden, die dann behaupten, dass sie es schon toll gefunden hätten, ehe alle es toll zu finden begonnen haben? So jemand bin ich nämlich. Fast schon traurig, dann aber wiederum auch gar nicht, denn ich lasse mir von der Mode weder vorschreiben, was ich zu tragen habe, noch, was ich nicht zu tragen habe. Mein Kopf werde ich auch weiterhin von meiner tollen Ohrenklappen-Schirmmütze wärmen lassen.

 
Hier jetzt jedenfalls ein Video voll mit Hipster-Geroaste von John Elerick.

hier erschnorchelt



Keine Kommentare:

Kommentar posten