Samstag, 22. Oktober 2011

Verblüffendes Beatroxing

Michael Winslow ist bekannt aus der leidigen Heptalogie Police Academy bekannt. Wie es Homer Simpson mal sehr richtig gesagt hat, er war so ziemlich das Einzige, was die Filme annähernd erträglich machte:
"We live in a society of laws, why do you think I took you to see all those Police Academy movies? For fun? Well I didn't hear anybody laughing! Did you? Except at that guy who made sound effects. Vroom! Beep! Honk! Honk! Ha-ha. Where was I? Oh yeah, stay out of my booze!"
Dabei hat er das Potential zu so viel mehr als unlustige Fließband-Kommödien, Led Zeppelin Beatrocken, zum Beispiel. Das wird zwar etwas weniger beeindruckend, wenn man bemerkt, dass er sich für die wunderbar verzerrten Gitarren-Riffs ein Effektgerät zwischenschaltet, aber allein schon seine Stimmen-Immitationen sind Das Ziehen des Huts wert.


Hier ist er bei einem Auftritt in der Norwegischen Talkshow Senkveid med Thomas og Harald zu sehen, bei dem er Whole Lotta Love von Led Zeppelin covert.


hier erschnorchelt


Keine Kommentare:

Kommentar posten