Samstag, 18. August 2012

Rache ist pink!

Mal abgesehen davon, dass der Begriff "frapen" gar fürchterlich ist und schleunigst aus dem allgemeinen und spezifischen Sprachgebrauch gestrichen gehört, ist die Aktion "Frapen", also ein fremdes Facebook-Profil kapern und humorvoll umgestalten eine durchaus amüsante. Vorausgesetzt man schlägt dabei nicht über die Stränge, bleibt angemessen und weiß, dass das Opfer damit umgehen kann – so wie bei jedem Streich halt.

Ist man selbst das Opfer eines solchen Streichs, findet man das optimalerweise trotzdem lustig, gewisse Rachegelüste seien einem dann aber schon zugestanden. Besonders dann, wenn die Rache so eiskalt, elaboriert und aufwändig serviert wird wie die von folgendem Niederländer an seinem kleinen Bruder.



hier erschnorchelt

Keine Kommentare:

Kommentar posten